uffizien sale 10–14 botticelli

Diese Räume wurden – wie auch jene zuvor – aus den bestehenden Strukturen des Theaters der Medici gewonnen. Sie gehören zu den meistbesuchten Sälen des gesamten Museums und enthalten die großen Meisterwerke des Sandro Botticelli, die am Anfang des 15. Jahrhunderts in Florenz entstanden sind.
Ausgestellt sind ganze 15 Werke des Künstlers, darunter auch ganz bedeutende und berühmte Meisterwerke wie die Geburt der Venus und der Frühling (la Primavera), die ersten großformatigen Renaissancegemälde mit profanem Motiv.
Profaner Natur sind auch sein kompositorisch anspruchsvolles Bild über die Verleumdung, auf dem der König Midas von den Verkörperungen der Schurkerei und des Betrugs beraten wird, sowie sein Minerva und Kentaur.
Auch sakrale Werke von ihm sind hier zu bewundern: sein Heiliger Augustinus, die Madonna im Rosengarten, die Madonna del Magnificat, sowie zwei Szenen aus der Bibel: die Rückkehr Judiths nach Bethulia und die Auffindung des Enthaupteten Holofernes.
Auch das sogenannte Portinari-Triptychon nimmt einen Teil des Saals ein. Dieses flämische Werk übte großen Einfluss auf florentinische Künstler aus, einschließlich Botticellis und Domenico Ghirlandaios, von dem einige Madonnen mit Kind und Heiligen ebenfalls zu sehen sind.

Tickets für die Uffizien Kaufen

FLORENTINISCHE MUSEEN

Suchen auf der Karte!

Erfahrungsberichte von Personen, die ihre Eintrittskarten bei uns gekauft haben.