uffizien saal 56 hellenistische marmorskulpturen

Dieser Saal widmet sich hellenistischen Marmorarbeiten aus der Antike, die sich durch stark akzentuierte Drehungen und schmachtende Züge kennzeichnen. Vasari hielt solche Kunst für entscheidend für die Entstehung der neuen, „manieristischen“ Art (Maniera moderna). Ab dem nächsten Saal mit seiner Schwerpunktsetzung auf Andrea del Sarto nehmen die Ausstellungsräume zum Thema Manierismus ihren Anfang, um sich schließlich über den Rest der Beletage des Museums zu erstrecken. Wer jedoch noch kurz hier verweilt, wird eine Reihe an interessanten Meisterwerken aus der Zeit vom 4. bis 2. vorchristlichen Jahrhundert vorfinden. In einem Herkules Farnese, einer Venusstatue oder einem Dornauszieher gestalten sich die Formen zunehmend freier in den Raum. An der Muskulatur des Gaddi-Torsos, der höchstwahrscheinlich aus dem zweiten Jahrhundert v. Chr. stammt, zeigt sich ein ausgeprägter Sinn für die bildhauerische Anwendung von Chiaroscuro.

Tickets für die Uffizien Kaufen

FLORENTINISCHE MUSEEN

Suchen auf der Karte!

Erfahrungsberichte von Personen, die ihre Eintrittskarten bei uns gekauft haben.