Piazza della Signoria


Um die Galerie der Uffizien herum befinden sich einige Orte, die unzweifelhaft einen Besuch wert sind. An erster Stelle ist die Piazza della Signoria zu nennen. Hier befindet sich neben dem Palazzo Vecchio auch der Neptunsbrunnen, der auch Biancone (der Große Weiße) genannt wird. Er wurde in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts nach den Entwürfen von Bartolomeo Ammannati errichtet. Vielleicht wissen einige, dass das Werk 2006, aufgrund eines unvorsichtigen jungen Manns, der auf die Statue geklettert ist, eine Hand verloren hat. Diese wurde glücklicherweise sofort wieder von den Restauratoren angebracht.
Gleich gegenüber des Palazzo Vecchio befinden sich zwei Skulpturen, die die Freiheit versinnbildlichen: Der berühmte David von Michelangelo, dessen Original von 1503 sich in der Galleria dell'Accademia befindet und Herkules und Cacus von Baccio Bandinelli.
Des Weiteren befindet sich an diesem nicht zu versäumenden Platze die Loggia dei Lanzi, die auch Loggia dell'Orcagna aufgrund ihres Urhebers genannt wird. Hier stechen der berühmte Perseus, eine Bronzestatue von Cellini, hervor, die vor wenigen Jahren restauriert und der ihr alter Glanz wieder verliehen wurde. Des Weiteren gibt es den Raub der Sabinerinnen von Giambologna.

Die andere Neugier Uffizi
Die Neuen Uffizien
Die Neuen Lagerräume
Der Vasarikorridor
Kabinett für Zeichnungen und Druckgrafiken
Die Contini-Bonacossi-Sammlung
Die ehemalige Kirche San Pier Scheraggio
Piazza della Signoria
Loggia del Mercato Nuovo

 

Tickets für die Uffizien Kaufen

FLORENTINISCHE MUSEEN

Suchen auf der Karte!

Erfahrungsberichte von Personen, die ihre Eintrittskarten bei uns gekauft haben.