Loggia del Mercato Nuovo


Unweit des Platzes befindet sich der Mercato Nuovo (Neuer Markt) oder auch Loggia del Porcellino nach dem Brunnen aus dem 18. Jahrhundert von Pietro Tacca benannt, der ein Wildschwein aus Bronze darstellt, dessen Original im Palazzo Pitti aufbewahrt wird. Hier sollte man innehalten, denn gemäß den Überlieferungen soll es Glück bringen, wenn man den Rüssel des Wildschweins berührt. Doch das Glück ist einem nur gewiss, wenn man vor der Berührung des Rüssels, dem Wildschwein eine Münze in das Maul legt: Wenn die Münze beim Herausfallen aus dem Maul hinter das Gitter fällt, in das das Wasser fließt, bringt dies Glück, andernfalls eben nicht...
In der Mitte der Loggia kann man, wenn sich dort keine Marktstände befinden, den Stein der Schande (Pietra dello Scandalo) sehen, der den Ort kennzeichnet, an dem früher die Schuldner in der Zeit der Renaissance in Florenz bestraft wurden. Die Strafe bestand darin, dass die Armen in Ketten gelegt und ihnen die Hosen herunter gezogen wurden. Danach wurden ihre Pobacken mehrmals auf den Stein geschlagen. (Daher kommt wahrscheinlich das Wort „sculo“, was Unglück bedeutet. Glück haben heißt „avere culo“, also Hintern haben. Auf deutsch würde man „Schwein haben“ sagen.)

Die andere Neugier Uffizi
Die Neuen Uffizien
Die Neuen Lagerräume
Der Vasarikorridor
Kabinett für Zeichnungen und Druckgrafiken
Die Contini-Bonacossi-Sammlung
Die ehemalige Kirche San Pier Scheraggio
Piazza della Signoria
Loggia del Mercato Nuovo

 

Tickets für die Uffizien Kaufen

FLORENTINISCHE MUSEEN

Suchen auf der Karte!

Erfahrungsberichte von Personen, die ihre Eintrittskarten bei uns gekauft haben.