Uffizien: Die Blauen Säle

Seit Dezember 2011 stehen Besuchern neue Räume offen, die bis zur Neueinrichtung die Papierrestaurierungswerkstätten des Museums beherbergten. Diese sogenannten Blauen Säle bieten Besuchern einen außergewöhnlichen Einblick in das Schaffen nichtitalienischer Maler (Spanier, Franzosen, Flamen und Niederländer). Während einige Exponate aus dem zweiten Stock herangezogen wurden, stammen viele aus den Lagerräumen der Uffizien. Der Rundgang führt nun also vom zweiten Stock über eine eigens hierfür errichtete Treppe in die Beletage des Museums, wo Besucher direkt und bequem in den Saal 47 gelangen können. Von hier aus sind alle weiteren Ausstellungsräume zugänglich.

Saal 46: Die spanische Malerei des 16. und 17. Jahrhunderts
Saal 47: Die niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts (Leiden)
Saal 48: Die französische Malerei des 17. Jahrhunderts
Saal 49: Die niederländische Malerei des 17. und 18. Jahrhunderts (Amsterdam)
Saal 50: Die niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts (Den Haag)
Saal 51: Die französische Malerei des 18. Jahrhunderts
Saal 52: Die flämische Malerei des 17. Jahrhunderts
Saal 53: Die niederländische Malerei des 17. und 18. Jahrhunderts (Delft/Rotterdam)
Saal 54: Die niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts (Haarlem/Utrecht)
Saal 55: Uffizien Saal 55: Die flämische Malerei des 17. Jahrhunderts

Der Besuch der Uffizien:
Second Floor
First Floor (Die Blauen Säle, ROTE SÄLE)

 

Tickets für die Uffizien Kaufen

FLORENTINISCHE MUSEEN

Suchen auf der Karte!

Erfahrungsberichte von Personen, die ihre Eintrittskarten bei uns gekauft haben.